Donnerstag, 27. Oktober 2016

Die TROSTspendende Silbermann-Orgel

von Felix Friedrich

Heitere Geschichten und Anekdoten rund um die Orgel


Der bekannte Organist Felix Friedrich erzählt Erlebnisse aus seinem Berufsalltag, von Reisen und Konzerten hierzulande und rund um den Globus. Darunter viel Amüsantes und Begegnungen mit Musikern, Orgelliebhabern und berühmten Orgeln.
(Mit Papierpfeifen kann man wirklich spielen? Ein Mitarbeiter verwechselte die Stricke des Blasebalgs mit denen des Kronleuchters der Kirche, der plötzlich über dem Publikum in Bewegung geriet. Außerdem altersschwache Orgelbänke, Lichtschalter, die die Glocken ertönen lassen und schlangestehende Konzertbesucher und Security-Männer, die den sich „vordrängelnden“ Organisten den Eintritt verwehren wollen.)
 
Die Texte sind etwa eine Seite lang und werden durch eine Illustration ergänzt. Ein sehr unterhaltsames, informatives und heiteres Büchlein, nicht nur für Orgelkenner.
 
Der Autor Dr. Felix Friedrich wirkt seit 1976 als Schloßorganist an der weit über Thüringen hinaus bekannten Altenburger Trost-Orgel, deren Restaurierung er initiierte. Er spielte über 80 CDs ein, publizierte Bücher und Noteneditionen, außerdem ist er Sachberater bei Restaurierungen von Orgeln und Juror bei Wettbewerben. Seit 1991 leitet er die Thüringische Orgelakademie. (Kursives: Zitat von der Buchrückseite)
 
64 Seiten, ohne Jahr, zahlreiche, teils farbige Zeichnungen von Orgelszenen (u.a. von Thomas Plaßmann und Werner Tiki Küstenmacher). St. Benno Verlag, Leipzig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen