Freitag, 8. April 2016

40 Tage Liebe wagen

Eine Anleitung, wie du deine Partnerschaft positiv verändern kannst
von Stephen Kendrick und Alex Kendrick


Ein Buch mit einem vierzigtägigen Weg für Christen, die ihre Ehe verbessern wollen. Jedes Kapitel beginnt mit einem Bibelvers, danach wird ein bestimmter Aspekt der Liebe erörtert. Es folgt eine Aufgabe, man soll zum Beispiel etwas für den Partner tun; manche Übungen – sie werden Herausforderungen genannt – sind leicht, andere hingegen fallen sehr schwer. Abschließend kann man eintragen, wie der Tag gelaufen ist, was man gemacht und gelernt hat, wie es den beiden Partnern dabei ging und es gibt Fragen, mit deren Hilfe man über die Beziehung vertieft nachdenken kann oder die das weitere Vorgehen betreffen.

Im Anhang sind Kapitel mit Fragen um die eigene Person, den Partner und die Ehe besser einschätzen zu können, außerdem eine Sammlung ermutigender Zitate aus der Bibel und Lenke Dein Herz mit grundsätzlichen Gedanken über Gefühle und speziell zur ehelichen Liebe.

40 Tage Liebe wagen war 131 Wochen in der Bestsellerliste der New York Times und erreichte zwei Mal den ersten Platz, über 3,5 Millionen Exemplare wurden verkauft und das Buch wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt.

Alex Kendrick (geb. 1970) war 1999 bis 2004 einer der Pastoren in einer baptistischen Gemeinde. Er hat bisher fünf erfolgreiche Filme mit christlichen Inhalten gedreht und Bücher geschrieben. Alex Kendrick ist verheiratet und hat sechs Kinder. Stephen Kendrick ist sein Bruder.

40 Tage Liebe wagen wurde im Blog schon einmal erwähnt, damals ging es um den Spielfilm Fireproof - Gib deinen Partner nicht auf  Handlung: Die Frau von Feuerwehrmann Caleb will sich scheiden lassen. Sein Vater gibt ihm den Tipp mit dem vierzig Tagen-Programm, Caleb überredet sie noch ein paar Wochen mit dem Gang zum Anwalt zu warten und … happy end. Beeindruckender Film, Youtube hat deutsche Trailer.

214 Seiten, 2008, die deutsche Ausgabe ist von 2009, übersetzt aus dem Amerikanischen (The Love Dare) von Horst-Günter Herold, LUQS-Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen