Samstag, 16. August 2014

Das Gebet

Ein einzigartiges Gespräch mit Gott

von Peter Kreeft


Eine Unterhaltung der beiden Figuren Sal und Chris über das persönliche Beten. Sal ist noch ziemlich am Anfang und Chris beantwortet seine Fragen und erklärt, wie man betet, worauf man achten sollte und welche Schwierigkeiten oder Fehler es geben könnte. Nach einem kurzen Vorwort folgen zehn Gespräche mit verschiedenen Schwerpunkten. Einige der Kapitel heißen: Beten bedeutet nicht, Gebete aufzusagen - Warum wir keine Zeit zum Beten finden - Wie werden
wir von unseren Gefühlen unabhängig? - Fünf Gründe für das Beten, auch wenn wir keine Lust dazu verspüren - Still werden vor Gott.

Es geht in diesen Unterhaltungen von Sal und Chris zum Beispiel darum, warum man betet, wieso es manchmal schwerfällt und wie sich das leicht ändern lässt, um das Beten mit eigenen Worten, um die Inhalte und die beste Reihenfolge des Gebets (also Anbetung auch Lobpreis genannt, Bekenntnis, Dank, Fürbitte, Bitte), das Gebet des Herrn, warum nicht alle Bitten erfüllt werden.  
Sal: Was bewirkt das Gebet? Chris: Gott nahezukommen. Zu Jesu Füßen zu sitzen.
 (Seite 37).

Dazu gibt es Ratschläge, zum Beispiel ein Lied (ein Liebeslied für Gott) zu singen oder zu sprechen, die Bibelstellen ganz langsam zu lesen, sich die Szenen aus dem NT bildlich vorzustellen, Jesus ganz real als Begleiter und Gesprächspartner neben sich zu sehen, laut zu sprechen, eine richtige Liste zu führen mit allen Anliegen und Leuten für die man fürbitten möchte und vieles mehr. Es gibt Erklärungen über die Unterschiede von östlichen und christlichen Meditationen (übrigens hält der Autor Peter Kreeft Yoga für hilfreich) und der wichtigste Hinweis, dass nämlich Beten nie zu 100% Sache des Beters ist, sondern Gott ihn dabei unterstützt und entgegenkommt.

Chris antwortet auf die Frage, welche Methode denn die beste wäre: Es gibt keine Technik, die für jeden die beste wäre. Es ist genau wie bei der Musik – dem einen liegt die Oper besonders, einem anderen Country-Musik. (Seite 46) – Und als Sal fragt, ob Gebet, Bitten und Fürbitten etwas verändern können: Natürlich! Ein paar Gelähmte in den Krankenhaus- betten sind vielleicht die wichtigsten Personen auf der Welt. [..] Jede Stimme zählt. Jedes Gebet zählt. (Seite 104f)
Im Vorwort schreibt Peter Kreeft, es ist seine Absicht, eine „ökumenische“ Hilfe für das Beten zu schreiben und er habe sich deswegen auf das Wesentliche bezogen, also das, worüber sich Protestanten und Katholiken einig sind. Dazu steht gleich zu Beginn, dass sein Buch nur ein Ratgeber für Anfänger ist, Fortgeschrittene müssten zu weiseren und heiligmäßigeren Christen gehen.

Ein empfehlenswerter Ratgeber für das persönliche Gebet; das Warum, Wo, Zu Wem, Wann und Wie wird für jeden verständlich erklärt. Dafür ist die Dialogform und vor allem Sal sehr hilfreich, in dem sich der Fragende wiedererkennt und der ausspricht, was man sich selbst wahrscheinlich nicht trauen würde (Beten ist manchmal langweilig! Braucht Gott unsere Gebete? Es werden doch nicht alle Bitten erhört!).

Dr. Peter Kreeft ist Professor für Philosophie am Boston College in Massachusetts und Autor von mehr als 75 Büchern über den Glauben. Seine Webseite, wer Englisch lesen und hören kann, wird dort reichlich Interessantes finden: http://www.peterkreeft.com/home.htm
Von dort:
Lesson One in Prayer
Let's get very, very basic and very, very practical about prayer. The single most important piece of advice I know about prayer is also the simplest:   Just do it!

(Quelle)

Das Gebet. Ein einzigartiges Gespräch mit Gott von Peter Kreeft, 207 Seiten, das Original ist 1991 veröffentlicht worden, übersetzt aus dem Amerikanischen (PRAYER. The Great Conversion), der Übersetzer wird im Buch nicht genannt, 2014, Verlag Media Maria

1 Kommentar:

  1. Dieses Buch wurde kürzlich ebenfalls positiv besprochen. Peter Kreeft ist ein sehr guter Mann. Er ist verheiratet und hat Kinder, speist seine Kenntnisse zum Beten also nicht nur aus irgendwelchen theoretischen Bemühungen, sondern steht wirklich mitten im Leben.
    siehe hier: http://www.katholisches.info/2014/08/08/das-gebet-ein-einzigartiges-gespraech-mit-gott/

    AntwortenLöschen