Donnerstag, 17. Juli 2014

Coffee with Jesus

von David Wilkie

Beten – Humor – Glaubenswissen


Auf einen Kaffee mit Jesus. Jetzt gibt es die besten dieser beliebten Comics endlich auf Deutsch. Jeder Comicstrip besteht aus vier Bildern, es gibt seltene Ausnahmen mit zwölf. Jesus antwortet seinen Gesprächspartnern, häufig überraschend und humorvoll, manchmal ironisch oder mit nur einem kurzen Satz Fundamentales erklärend.

'Das Herz von Coffee with Jesus ist Gebet. Die Charaktere Carl, Lisa, Ann, Kevin und Joe befinden sich in Gesprächen mit ihrem Gott.' Seine Antworten kommen mit leiser Stimme. (Zitat Seite 14)

 [Diese Comicstrips] werden von Mitgliedern jeder nur denkbaren Konfession und Glaubensrichtung und sogar von einigen kirchenfernen Menschen geschätzt. Baptisten, Katholiken, Pfingstler, Lutheraner, Methodisten [..] um sie auf ihren Webseiten zu platzieren, sie in ihren Gemeindebriefen abzudrucken oder sogar Predigten mit ihnen zu untermalen. (Zitat Seite 15)

Ein großer Teil dieser Einleitung steht auf der Seite des Verlags: Link 
Danach folgen insgesamt sieben Kapitel. Jedes Kapitel stellt einen der fiktiven Gesprächspartner näher vor, dann kommt eine kurze geistliche Übung über das Thema des Abschnitts (z.B. Jesus kennen lernen, Beziehungen, Kirche, Leid, Trost) und auf den nächsten Seiten stehen ungefähr 36 Comics. Am Ende des Buchs gibt es 16 Fragen und Gesprächsimpulse, die zum Nachdenken anregen oder geeignet sind, für Gespräche mit anderen Christen oder als Ideen für Bibelkreise. (13. Gibt es Themen, die zu ernst sind für Humor? Zitat Seite 118)
 
Coffee with Jesus ist originell und enorm gehaltvoll, sehr gut geeignet für Kurz-Exerzitien im Alltag (um sich selbst auf die Schliche zu kommen), für Gespräche in Gemeinden, auch für Jugendliche ab 12 Jahren. Die allermeisten Comics sind konfessionsübergreifend.

Online auf Englisch: Link oder auf Facebook täglich neu bei „Radio Free Babylon“.

119 Seiten, 2014, übersetzt aus dem Amerikanischen (Coffee with Jesus) von Johannes Grapentin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen