Samstag, 17. Mai 2014

Weihnachten für die Katz

Miezi rettet das Christfest

von Heike Wendler


Erzähltes – Weihnachten – Kinder


Die Erzählerin, die schneeweiße Miezi, versteckt sich in einem Umzugswagen, als sie vor Fängern aus dem Tierheim auf der Flucht ist. So gerät sie aufs Land, ins Haus eines Theologie- professors, dessen Nichte gerade mit ihrer Familie in die untere Wohnung einzieht. Miezi schließt schnell mit dem Graupapagei Otto Freundschaft. Glücklicherweise glaubt die Familie, die junge Katze gehöre dem Professor und der wiederum hält sie für das Haustier der Familie. So lässt es sich eine Weile gut leben, aber immer mit der Angst, entdeckt zu werden. Miezi erobert schnell die Herzen von den beiden Kindern, dem siebenjährigen Jonas, obwohl er eigentlich lieber einen Hund hätte, und der fast siebzehnjährigen Laura. Aber die hochschwangere Mama Manuela vermutet, die kleine Katze würde klauen, denn in den Wochen der Adventszeit  verschwinden Schmuck, ein Handy, wertvolle Erinnerungs- stücke, Geld und einiges mehr.

Miezi und Papagei Otto ermitteln eifrig mit und helfen bei der Aufklärung der Diebstähle, und am Heiligen Abend wird sogar ein großes Unglück für alle Beteiligten durch Miezis heldenhaften Einsatz verhindert. Als Dank wird sie offiziell und mit großen Ehren an ihrem ersten Heiligen Abend in die Familie aufgenommen.

Eine amüsante und spannende Geschichte mit liebenswerten Personen und Tieren, für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren geeignet. Geistliches wird nur kurz zur Geburtskirche und zu Weihnachten erklärt, das Buch ist also auch für geistlich-unmusikalische Dosenöffner als heitere Lektüre geeignet.

160 Seiten, 2011





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen