Mittwoch, 2. April 2014

Felix, der Wallfahrtskater

von Edith Breburda

Erzähltes – Kinder – Glaubenswissen


Der schwarz-weiße Felix wird auf einem Bauernhof in der Nähe von dem Wallfahrtsort Wigratzbad am Bodensee geboren. Er muss als kleiner und später als jugendlicher Kater viele Abenteuer überstehen und lernt gemeinsam mit den Kindern seiner Bauernfamilie das Christentum kennen.

Das Katholische ist das vom außerordentlichen Ritus; mir fremd, aber es ist interessant geschildert. Wen dieses Traditionelle nicht stört, der bekommt jede Menge niedlicher Katzengeschichten und kindgerecht erklärtes Glaubenswissen zu lesen.


Die Autorin Dr. Edith Breburda wurde 1968 in München geboren, sie ist Tierärztin und arbeitet seit 2001 an einer Universität in den USA.

96 Seiten, 2008, gezeichnete Katzen-Illustrationen von der Autorin Edith Breburda



Felix, der Wallfahrtskater in Paris, Chartres und Rom
 

Die Fortsetzung der Abenteuer. Kater Felix zieht es gegen seinen Willen in die Welt, dabei hatte er sich doch nur in einem Rucksack versteckt. So gerät er auf die berühmte Pfingstwallfahrt von Paris nach Chartres, wo er zum Lebensretter wird. Später ist er 2011 in Rom bei einer Papstaudienz dabei. Daneben hört man von Jeanne d'Arc, der wundertätigen Medaille, dem Glöckner von Notre Dame (Felix ist überzeugt, ihm begegnet zu sein!), Einsiedlern und mehr.

Weitere sehr unterhaltsame Storys mit Informationen über Glaube und Kultur. Eine leichte, heitere Lektüre; der kleine schlaue Felix wächst einem richtig ans Herz.

127 Seiten, 2011, llustrationen von der Autorin Edith Breburda





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen