Montag, 10. März 2014

Vorhang auf für den Himmel

von Pater Klaus Einsle

Ein neugieriger Blick ins Paradies

Glaubenswissen - Himmel


Was steht in der Bibel über den Himmel? Wie sieht es da aus? Gibt es Menschen, die schon mal von dort zurück gekommen sind? Was berichten sie über ihre Erfahrungen? Treffen wir dort unsere Verstorbenen wieder? Sind Tiere im Himmel? Was gibt es dort nicht? Was hat Gott mit dem Himmel zu tun? Wie kommen wir dorthin? Können auch Angehörige anderer Religionen in den Himmel und Nichtgläubige? Was sagt der Himmel uns über das Leben auf der Erde? Wo gibt es jetzt schon den Himmel auf Erden? Wie sieht ein Tagesablauf dort aus?
Auf all diese Fragen antwortet der katholische Pater Klaus Einsle. Leicht verständlich wird daneben auch der Ort der Reinigung aka Fegefeuer erklärt, ohne den Begriff zu verwenden. Dazwischen stehen immer wieder kurze Aussagen von Menschen, was der Himmel für sie bedeutet und wie sie sich ihn vorstellen.

Im Anhang stehen Texte von Menschen, die Visionen über den Himmel oder Gespräche mit Verstorbenen hatten (Don Bosco, Hildegard von Bingen), die Erzählung vom Gefallenen Engel, Texte aus dem Katholischen Katechismus zum Leben nach dem Tod, Witze über den Himmel und eine Bücherliste.

Ja, genau so muss der Himmel sein, wenn er diesen Namen verdient. Und genau so muss Gott sein, wenn Gott die Liebe ist (Deus Caritas Est).

Ein enorm eindrucksvolles und trostreiches Buch!

Pater Klaus Einsle LC (geb. 1968) stammt als jüngster von fünf Brüdern aus dem Allgäu. Er studierte Musik mit Hauptfach Posaune in Feldkirch (Vorarlberg). Nach mehrjähriger Tätigkeit als Musiklehrer und Musiker trat er 1991 der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi bei. Seine Ausbildung führte ihn nach New York, Rom, Wien, Barcelona und Köln.

Seit seiner Priesterweihe 2001 ist er in der Jugend- und Erwachsenenarbeit in Nordrheinwestfalen tätig. Seit vier Jahren leitet er als Regionalkoordinator die Apostolate des Regnum Christi im Rheinland und ist Oberer der Ordensniederlassung in Düsseldorf. (Zitat von der Rückseite des Buches.)


279 Seiten, 2012, Illustration auf dem Titel von Peter Esser

Nachtrag: Ab Juli 2014 gibt es eine Fernsehreihe  über dieses Buch auf EWTN. Die 30-Minuten-Folgen kommen montags um 17.30 Uhr und die Wiederholung ist dienstags Vormittag. EWTN kann man auch über Internet empfangen, nähere Infos dazu im Link oben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen