Donnerstag, 9. Mai 2013

Gesänge von Licht und Leben von Gregor Baumhof

Mit dem Gregorianischen Choral Tod und Auferstehung meditieren
Ein Übungsbuch mit CD

Musik – Liturgie – Exerzitien
 
Der Benediktinermönch Gregor Baumhof stellt 25 ausgewählte Musikstücke der Fastenzeit und Ostern vor, darunter das Lumen Christi und ein (zwölfminütiges) Exsultet, die sich alle auf der beiliegenden CD befinden, gesungen von Münchner Scholaren, unter der Leitung des Autors (Spieldauer ca. 79 Minuten). Es sind teils männliche teils weibliche Scholaren.
Die Kapitel beginnen mit den Noten und dem lateinischen Text des jeweiligen Stücks, anschließend die Übersetzung und Verweise auf zugrunde liegende Bibelzitate. Es folgen eine Textbetrachtung oder Textdeutung, eine Musikalische Betrachtung und nach längeren Betrachtungen eine Zusammenfassung. Zwischen den Kapiteln gibt es Informationen zu den liturgischen Feiern von Fastenzeit und den einzelnen Tagen der Karwoche bis zur Osternacht.
In der Buchmitte ist eine Ikone mit Christus abgebildet, der zu denjenigen hinabsteigt, die in „Finsternis und Todesschatten“ sitzen. Dazu gibt es eine kurze Besprechung und Worte einer Predigt aus dem 6. Jahrhundert.

Das ist ein ideales Geschenk für Freunde und Kenner des Gregorianischen Chorals und der alten Liturgie, oder alle, die es werden wollen. Ein inhalts-reiches und anspruchsvolles Buch, das hervorragend für musikalische Exerzitien geeignet ist.

Frater Gregor Baumhof OSB (geb. 1948) hat Mathematik und Musik studiert, lebt und betet in der Abtei Niederaltaich, ist Experte und Dozent für Gregorianik im In- und Ausland und Leiter des Hauses für Gregorianik in München (Link).

174 Seiten, 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen