Samstag, 20. April 2013

0014 – Zwei Engel in geheimer Mission von Annekatrin Warnke

Erzähltes – Humor – Gemeinde

Die beiden Engel Ernesto (Ernie) und Bertold (Bert) sind undercover unterwegs, um eine protestantische Gemeinde im Ruhrgebiet zu optimieren. Dabei schlüpft Bert in die Rolle eines neuen Gemeindemitglieds, wird also als Mensch wahrgenommen, und Ernie schwebt unsichtbar rum und sieht auf diese Weise nach dem Rechten. Die Erzählung besteht überwiegend aus den T-Mails (Telepathie-Mails) der beiden Engel an ihren Commander-Chef im Planungsstab und dessen Antworten.
Der Pastor, die Ältesten und ihre Angetrauten, die Gemeindemitglieder und die drei Neuchristen sind plastisch und liebevoll geschildert, einge ihrer Problemfelder werden durch Rückblenden verständlich. Spannend ist die Gefährdung der Ältesten Corinna, die nach zwanzigjähriger Ehe für einen ehemaligen Klassenkameraden entflammt und der Herzenswunsch von Gemeindereferentin Miriam, die den Mann fürs Leben sucht (und findet). Die zwei Engel haben ganz unterschiedliche Charaktere und es dauert eine Weile, bis sie sich zusammenraufen und Ernie aufhört, Beschwerde-Mails über Bert an die Vorgesetzten zu schreiben. Natürlich erfüllen die Beiden ihren Auftrag bestens, und als sie wieder zurück in den Himmel fliegen, sind Ehen gekittet bzw. gestiftet und die Gemeinde ist ein Herz und eine Seele geworden.

Die Autorin Annekatrin Warnke ist verheiratet, Mutter von drei Kindern, schreibt für christliche Magazine, ist Referentin für Frauenfrühstückstreffen und Bloggerin. Dies scheint ihre erste längere Erzählung zu sein. Falls ja, dann: Alle Achtung! Gut gelungen! Bitte eine Fortsetzung.

190 Seiten, 2013

Kommentare:

  1. Es ist sehr schön, dass Du schreibst, und was Du schreibst. Mach das bitte weiter.

    AntwortenLöschen