Montag, 24. Dezember 2012

Der Weihnachtsabend von Charles Dickens

Eine Gespenstergeschichte
Ein Weihnachtslied in Prosa oder eine Gespenstergeschichte zum Christfest
Originaltitel: A Christmas Carol in Prose: Being a Ghost Story of Christmas

Weihnachten – Erzähltes – Giftschrank – Klassiker



Der Geschäftsmann Scrooge wird an Heiligabend von Geistern besucht. Als erster kommt sein verstorbener Geschäftspartner Marley, der in Ketten liegt und leiden muss, da er zu seinen Lebzeiten hartherzig war und jetzt den Menschen nicht mehr helfen kann. Er warnt Scrooge, dem dieses Schicksal auch bevorsteht, falls er sich nicht ändert. Danach zeigen die Geister der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht Scrooge die Welt, wie sie war, wie sie für seinen Mitmenschen ist und wie sie für ihn eines Tages sein wird. Am folgenden Tag – an Weihnachten – ist aus Scroog ein hilfreicher und freundlicher Mensch geworden.


124 Seiten, 1843, aus dem Englischen übersetzt von Trude Geissler, das Exemplar auf dem Foto ist von 1954

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen