Dienstag, 4. Dezember 2012

Der kleine Mönch von Madeleine Delbrêl

 und: Der kleine Mönch im Alltag von Madeleine Delbrêl

Christlicher Alltag – Erzähltes



48 und 45 Seiten, derzeit nur antiquarisch, 1980, Illustrationen von Thomas Plaßmann

Zur Einführung: „Wer ist der kleine Mönch?“ und als Nachwort: „Wer ist Madeleine Delbrêl?“. Dazwischen kurze Gedanken und die Situation, in denen sie entstanden sind. Gedanken zum Christsein im Alltag, auch für die Christen im gehobenen und höheren Dienen.
Zitate aus „Der kleinen Mönch“:

Bedenke, dass das Gebet dafür da ist, dich zu einem guten Menschen zu machen und nicht, dich daran zu hindern.
(Als man den kleinen Mönch einmal aus der Kirche rief.)

Finde dich damit ab, dass du deinen Brüdern manchmal im Weg stehst, für sie ein Kreuz bist, also eine Gnade.
(Als der kleine Mönch nicht überall Zustimmung fand.)

Zitat aus „Der kleine Mönch im Alltag“:

Vergiss nicht, dass das Zusammenleben mit dir genügen kann, sich den Himmel zu verdienen.
(Nach bitteren Bemerkungen)

 
48 und 45 Seiten, derzeit nur antiquarisch, 1980, Illustrationen von Thomas Plaßmann






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen