Samstag, 15. April 2017

Die Geheimschrift

Mit Hildegard von Bingen auf Spurensuche

von Barbara Stühlmeyer

Krimi – Kinder – Heilige

Im Jahr 1163 wird Hildegard von Bingen von Kaiser Friedrich Barbarossa beauftragt, die gestohlenen Reliquien der Heiligen Drei Könige zu suchen. Mit Hilfe eines Geheimcodes findet sie tatsächlich heraus, wer die Diebe sind. Eine aufregende Jagd beginnt.
Barbara Stühlmeyer greift historische Fakten wie die bis heute nicht entschlüsselte Geheimschrift und den Rau der Reliquien in Mailand auf und verbindet sie zu einem spannenden Krimi für Kinder im Erstkommunionalter. (Text von der Buchrückseite)

Die Heilige Hildegard von Bingen (1098 – 1179), Ordensfrau, Medizinerin, Autorin, Komponistin und eine von 36 Kirchenlehrern, steht im Mittelpunkt dieser amüsanten Erzählung, die kindgerecht die Heilige und die damalige Zeit vorstellt. Die Leser begleiten die bodenständige, kluge, gewitzte und mutige Ordensfrau auf Predigtreisen und bei der Aufklärung eines Diebstahls.

Im Laufe der Geschichte wird viel erklärt (Historisches, was die Leute damals aßen, wie sie reisten, welche Gesetze es gab und natürlich jede Menge über die Hauptfigur), und es macht dadurch neugierig, noch mehr zu erfahren besonders über die Heilige Hildegard, ihr Leben und ihre Werke.

Eine heitere, aber nie oberflächliche Erzählung, durch die den Lesern eine große Frau näher gebracht wird.

Das Buch beginnt mit fünf Seiten ausführlicher Personenbeschreibungen, die sich gut für den Einstieg in die Geschichte eignen. Am Ende steht ein Faktencheck und erläutert, was in der Erzählung authentisch und was erfunden ist, anschließend vier Seiten Worterklärungen von Äbtissin bis Zunft.

Dr. Barbara Stühlmeyer (geb. 1964, Bremen) ist Theologin, Musikwissenschaftlerin, Hildegard-von-Bingen-Forscherin, Schriftstellerin uvm. Ihre Dissertation Die Gesänge der Hildegard von Bingen ist ein Standardwerk der Hildegard-Forschung. Sie ist verheiratet, Mutter, lebt in Bayern und ist Oblatin der Benediktinerinnen von Rüdesheim. Umfangreicher Artikel in kathpedia  

184 Seiten, 2012 Verlag Haus Altenberg, 2013 Butzon und Bercker, für Leser ab 8 Jahren, Illustrationen von Der-Grafik-Kraemer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen