Sonntag, 28. August 2016

Der Kreuzweg

von Karin Waldl

Untertitel: Jesus besiegt den Tod – Ewiges Leben in Gottes strahlendem Herzen

Der Kreuzweg mit einer fünfzehnten Station: Jesu Auferstehung. Geeignet für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die fünfzehn Bilder der Stationen wurden von der Autorin gemalt, das Coverbild gibt einen guten Eindruck von ihnen. Sie sind schlicht, ohne Gesichter, aber die Gesten und Körperhaltungen lassen die Inhalte deutlich werden. Besonders bei der Station mit Simon von Cyrene und nach dem Tod mit Maria.
 
Die Bilder sind auf jeder Doppelseite rechts, die wenige Zeilen langen Texte stehen links. Sie beinhalten den Namen der Station, kurz was geschieht, dazu ein oder zwei Gedanken, mindestens einer von ihnen gibt einen Ausblick auf das kommende Licht. Die letzte Station mit der Auferstehung fasst auf einer Seite das Kar- und Ostergeschehen in seiner Bedeutung zusammen.

 
Eine sehr gelungene Beschreibung des Kreuzwegs, die nichts von Leid und Licht wegnimmt oder schmälert. Geeignet für die Arbeit in der Gemeinde und im Religionsunterricht, aber ebenfalls zum selbstständigen Lesen oder in der Familie.

 
Die Autorin Karin Wald wurde 1982 in Wels (Oberösterreich) geboren. Sie ist verheiratet mit drei Kindern und daher zur Zeit Familienfrau. Wenn die Kinder groß sind, möchte sie wieder in ihrem Beruf als Lehrerin für Mathematik, Religion und Geometrisches Zeichnen arbeiten.
Durch ihre religionspädagogische Arbeit im Beruf und die heutigen Aktivitäten in der Gemeinde entstanden die Ideen zu ihren Kinder- und Jugendbüchern sowie Romanen. (Zitat von Seite 24)
Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.
 
36 Seiten, DinA5, 2016, Papierfresserchen MTM-Verlag GbR, Lindau, 15 farbige Bilder zu Kreuzweg und Auferstehung, gemalt von Karin Waldl, das Heft ist aus strapazierfähigem, abwaschbarem Material, angenehm große Schrift

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen