Sonntag, 26. Juni 2016

Schaut auf den Herrn!

Begegnungen mit Gott und seinen Heiligen

von Pater Bernhard Vošicky  


Vor den sechzehn Kapiteln steht ein Vorwort Pater Wallners und danach ein kurzes Nachwort von Pater Vošicky. Dazwischen geht es um New Age, Methoden der Schriftbetrachtung, das Wunder der Berufung (hochinteressante, persönliche Erfahrungen), um zwei Bitten und die Doxologie des Vaterunsers, die Dreifaltigkeit und das Kreuzzeichen, den Heiligen Geist und die Immaculata, Mystik des Rosenkranzes, die Heiligen: Mutter Teresa, die Zisterzienserinnen Mechthild von Hackeborn und Gertrud von Helfta (beide 13. Jahrhundert) und ihre Bücher, Benedikt von Nursia und John Henry Newmann. Außerdem wird näher auf Maximilian Kolbe und Papst Johannes Paul II. eingegangen, besonders in den Abschnitten zu Maria.
 
Schau auf den Herrn! ist eine unterhaltsame, leicht verständliche und grundlegende Katechese. Viele Glaubensbereiche werden behandelt und erklärt, Antworten und Empfehlungen für das eigene Leben in der Nachfolge gegeben. Für mich waren neue Themen dabei wie die beiden heiligen Frauen aus dem 13. Jahrhundert, daneben viel Bekanntes, wie Benedikt von Nursias Erlebnisse mit den eigenen Brüdern und die Ausführungen über die Betrachtungsmethoden der Schrift.
Insgesamt ein hochempfehlenswertes Buch.
 
Die Mitschnitte und Abschriften von Pater Bernards Vorträgen wurden von Helfern in Schriftform gebracht, sie haben großartige Arbeit geleistet; ihnen und Pater Bernhard: vielen Dank!


Der Autor
Pater Bernhard Vošicky, Jahrgang 1950, ist seit 1972 Zisterzienser im Stift Heiligenkreuz und derzeit Subprior (das sind die Chant-Mönche), Professor für Liturgiewissenschaften an der Hochschule Benedikt XVI., davor über 15 Jahre lang Pfarrer in Kirchengemeinden. Der gebürtige Wiener mit böhmischen Wurzeln ist ein beliebter Prediger, Katechet, Exerzitienleiter und Geistlicher Begleiter. Außerdem betreut er die 2.400 Mitglieder der „Gebetsgemeinschaft der Freunde des Heiligen Kreuzes“. Infos unter: www.stift-heiligenkreuz.at

Im Internet gibt es zahlreiche Videos mit Pater Bernard, zum Beispiel: Wen schickt der Beichtvater zum Psychiater?  (28 Minuten) oder ein Gespräch mit Pater Karl Wallner Nur die Liebe heilt (17 Minuten), das ist der Titel seiner Biographie, die von Hinrich E. Bues aufgezeichnet wurde.
(Quelle: Seite 6 im Buch und  Zisterzienserlexikon.de )

282 Seiten, 2010, Be&Be-Verlag Heiligenkreuz im Wiener Wald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen