Sonntag, 19. Januar 2014

Gottsucher von Freddy Derwahl

Was Menschen im Kloster suchen und finden

Kloster – Biographisches


Zwölf französische Klöster sind die Reisestationen von Freddy Derwahl, in jedem bleibt er einige Tage und spricht mit Ordensleuten, die über ihr Leben, ihre Gemeinschaft und häufig von ihrem Weg erzählen. Dazu Historisches über die Orden (Benediktiner, Trappisten, Zisterzienser, der jungen Gemeinschaft von Jerusalem und einem Schwesternkonvent in einer Kartause), persönliche Eindrücke von den Kirchen, Gebäuden, Landschaften und Begegnungen mit anderen Besuchern. 
Ein sehr feinsinniges und unterhaltsames Buch über das radikale Leben der Gottsucher, geschrieben von einem Gläubigen mit großer Hinneigung zum Monastischen und Neugier auf Menschen, die das Endgültige hinter dem Vorläufigen ergründen wollen; daneben eine kleine Fundgrube für geistliche Literatur aus Frankreich (Delfieux, Wilhelm von Saint-Thierry, Bloy).

Am Ende des Buchs gibt es die Adressen der Klöster und Hinweise für Gäste, eine Landkarte, ein Glossar und eine Kurzbeschreibung von fünf Ordensgemeinschaften.






Der Autor Freddy Derwahl arbeitete als Journalist für eine deutsche Tageszeitung, anschließend für das Belgische Rundfunk- und Fernsehzentrum. Er ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde mit einer Reihe von Literatur- und Filmpreisen ausgezeichnet. Seit 2007 ist er freier Schriftsteller. (Zitat von Seite 191).

Im ersten Kapitel schreibt er über seinen eigenen Weg und seinen Wunsch, selbst in ein Kloster einzutreten: Die Suche nach „Gott allein“ blieb, doch fand sie in einer siebenköpfigen Familie und in hektischen Medien statt und nicht im Kreuzgang eines kontemplativen Klosters. (Seite 11)

192 Seiten, 2013, mit 21 Farb- und 13 Schwarzweißfotos



1 Kommentar:

  1. Schönen Dank für die Buchvorstellung, die hier rezensiert wurde:
    http://kath.net/news/43262

    AntwortenLöschen